Hören

Suchformular

17. bis 19. Jahrhundert

Trio in D-Dur, Hob. XV: 16

Den grössten  Teil seiner beruflichen Laufbahn verbrachte Joseph Haydn als Hofmusiker auf dem Landsitz der ungarischen Familie Eszterházy, wo er deren Orchester und Oper leitete. Die Abgeschiedenheit von anderen Komponisten und musikalischen Strömungen beschrieb er mit dem bekannten Zitat: „Ich war von der Welt abgesondert, niemand in meiner Nähe konnte mich an mir selbst irremachen und quälen, und so musste ich original werden.“
Seine Trios für Klavier, Violoncello und Flöte sind wahre Kammermusikjuwelen, voll sprühenden Humors und fröhlichen Einfällen.

Klavier: Swetlana Emeljanowa
Violoncello: Gerhard Pawlica

7-haydn-ddur-allegro.mp3

Trio in d-Dur, Hob. HV:16

Kommentar hinzufügen

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
Durch Absenden dieses Formulars akzeptieren Sie die Mollom Privatsphärenrichtlinie.