Aktuell

Suchformular

Edition Kossack

Neueerscheinung bei der Edition Kossack: 

Meine Bearbeitung der Violinsonate "Obsession von Eugène Ysaÿe.

Eugène Ysaÿe (1858 - 1931) gehört zu den bedeutendsten Geigern aller Zeiten. Wegen gesundheitlicher Probleme musste er seine Karriere als Violinvirtuose jedoch vorzeitig beenden. Er machte sich in der Folge als Komponist und Dirigent einen Namen. 1923 komponierte er sechs Solosonaten, darunter „Obsession“, die einen hohen Stellenwert innerhalb der Violinliteratur haben. Die Bezeichnung dieser zweiten Sonate könnte von der obsessiven Beschäftigung Ysaÿes mit Johann Sebastian Bach kommen. Die Sonate beginnt mit der unverkennbaren Tonfolge des Präludiums aus der Partita in E-Dur, BWV 1006. Unvermittelt, beinahe wie ein Schock, wird dieses Thema durch die uralte Sequenz des Dies Irae aus der Totenmesse abgelöst.

Helene Schulthess adaptierte den ersten Satz von „Obsession“, der keine Doppelgriffe aufweist, für die Flöte. Die Bearbeitung wurde am 19. Oktober 2014 in der Giacometti-Halle, Zürich, zum ersten Mal öffentlich gespielt und anschliessend auf YouTube unter https://youtu.be/D7N0_SIg1CA veröffentlicht.

 

www.editionkossack.de

 

Kommentar hinzufügen

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
Durch Absenden dieses Formulars akzeptieren Sie die Mollom Privatsphärenrichtlinie.